Coronavirus wirbelt Lieferketten durcheinander – Firmen pochen auf „höhere Gewalt“

February 27, 2020 FR EcoVadis FR


Lieferanten reklamieren immer öfter höhere Gewalt, um Ansprüche ihrer Kunden abzuwenden. Doch Juristen warnen, dass es so einfach nicht ist.


About the Author

FR EcoVadis FR

EcoVadis opère une plateforme mondiale d’évaluation et de mutualisation des performances RSE utilisée par plus de 55 000 entreprises de toutes tailles dans 155 pays. EcoVadis combine un système d’information et un réseau d’experts pour mettre à disposition de ses clients acheteurs et fournisseurs des notations simples, fiables et comparables couvrant 198 catégories d’achat et 21 indicateurs (des « émissions de CO2 » au « travail des enfants »

Follow on Twitter Follow on Linkedin Visit Website More Content by FR EcoVadis FR
Previous Article
Coronavirus: Firmen stellen sich auf massive Umsatzverluste ein
Coronavirus: Firmen stellen sich auf massive Umsatzverluste ein

Nach anfänglich geglaubten geringen Auswirkungen durch das Coronavirus schwenken Firmen nun um. Einige erwa...

Next Article
Kanadisches Parlament prüft „Modern Slavery Act“
Kanadisches Parlament prüft „Modern Slavery Act“

Am 5. Februar wurde der Entwurf eines Gesetzes betreffend Sklaverei in Lieferketten in den kanadischen Sena...

×

Abonnieren Sie unseren Newsletter zu nachhaltiger Beschaffung

Vorname
Nachname
Unternehmen
Ich möchte weitere Informationen und aktuelle Whitepaper erhalten
Absenden
Error - something went wrong!