Positiver Impact auf Nachhaltigkeit beschleunigt sich im gesamten EcoVadis Netzwerk

February 3, 2022 DE EcoVadis DE

EcoVadis Network Impact Report: Nachhaltigkeits-Best-Practice-Kennzahlen steigen stark an, Verbesserungen der Scores verdreifachen sich seit 2016

PARIS & NEW YORK – 1. Februar 2022 – Der zweite jährliche EcoVadis Network Impact Report, der heute veröffentlicht wurde, zeigt eine rasante Beschleunigung bei der "Skalierung" des Nachhaltigkeitsimpacts, wie z.B. die verstärkte Nutzung von Wiederverwendungs- und Recyclingmaßnahmen, die verstärkte Umsetzung von Gleichbehandlungsprogrammen und mehr. Seit 2016 ist die Umsetzung mehrerer positiven Umwelt- und Sozialmaßnahmen stark angestiegen und der Gesamtumfang der Scoreverbesserungen hat sich im gesamten EcoVadis Netzwerk verdreifacht.

Der Impact Report verdeutlicht das "Model for Impact" von EcoVadis, das zeigt, wie Organisationen durch nachhaltige Beschaffung und vergleichbare Geschäftsbeziehungen positive Veränderungen bewirken können. Der Bericht fasst die wichtigsten Maßnahmen und Ergebnisse zusammen, die durch die EcoVadis-Rating-Plattform unterstützt und nachverfolgt werden. Diese Beschleunigung der positiven Auswirkungen ist nicht nur das Ergebnis des quantitativen Wachstums innerhalb des EcoVadis-Netzwerks, sondern auch neuer Dimensionen, die die Breite und Tiefe der Zusammenarbeit und der Verbesserung nachhaltiger Geschäftspraktiken erhöhen.

Für den herausragenden Beitrag zur nachhaltigen Transformation von Lieferketten und den positiven Impact auf Beschaffungspraktiken wurde EcoVadis mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 in der Kategorie Unternehmen ausgezeichnet.

Zu den herausragenden Ergebnissen des EcoVadis Netzwerks im Jahr 2021 (im Vergleich zu 2020) gehören:

  • 54 % Zunahme der Unternehmen, die Maßnahmen zur Wiederverwendung/Recycling umsetzen
  • 30 % mehr Unternehmen, die erneuerbare Energien nutzen oder produzieren
  • 72 % Steigerung der Unternehmen mit Gleichbehandlungsprogrammen
  • 47 % mehr Unternehmen, die Schulungen zu Diversität anbieten

Der Impact Report enthält eine neue Kennzahl: Da die Verbesserung von Nachhaltigkeitspraktiken ein zentraler Indikator für die Fähigkeit ist, positive Auswirkungen voranzutreiben, überwacht EcoVadis die „Improvement Magnitude“, die den Gesamtumfang der Score-Verbesserung im Netzwerk misst. Die Verbesserungsgröße ist die Anzahl der Unternehmen, die ihren Score in einem bestimmten Monat verbessern, multipliziert mit dem durchschnittlichen Anstieg des Scores im selben Zeitraum. Die monatliche Improvement Magnitude stieg von 2.657 im Dezember 2016 auf 6.381 im Dezember 2021.

„Unternehmen und Regierungen verspüren einen immensen Druck, umfassende Verpflichtungen in taktische Ziele und Aktionspläne aufzuschlüsseln - insbesondere in der Lieferkette - und damit zu beginnen, diese umzusetzen und darüber zu berichten", sagte Pierre-François Thaler, Co-Founder und Co-CEO von EcoVadis. „Durch die Entwicklung nachhaltiger Beschaffungsstrategien, die sich an der Leistung und den positiven Auswirkungen orientieren, sind die Unternehmen im Netzwerk viel besser in der Lage, ihre Ambitionen in die Tat umzusetzen und die im Bericht beschriebenen positiven ökologischen und sozialen Ergebnisse zu erzielen."

Der Ansatz von EcoVadis besteht darin, Unternehmen dort abzuholen, wo sie sich befinden - nicht nur in allen Branchen, Größen und Standorten, sondern auch unabhängig von ihrem Entwicklungsstand - und sie auf ihrem Weg zur Verbesserung der Nachhaltigkeit zu unterstützen. Mit Hilfe einer ganzheitlichen Rating-Methode bewertet EcoVadis die Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen auf einer Skala von 0 bis 100. Die Bewertung konzentriert sich auf 21 Nachhaltigkeitskriterien, die auf internationalen Nachhaltigkeitsstandards basieren und die in vier Themen gegliedert sind: Umwelt, Arbeit und Menschenrechte, Ethik und nachhaltige Beschaffung. Mit jeder Bewertung und jedem Verbesserungszyklus bauen Unternehmen ihre Widerstandsfähigkeit aus, steigern die Wertschöpfung und fördern positive Auswirkungen auf den Planeten und die Gesellschaft. Neben dem quantitativen Wachstum des Netzwerks hat sich das EcoVadis Impact-Modell auch in diesen anderen Bereichen verbessert:

● Carbon Data & Engagement: Das Carbon Action Module erweitert die EcoVadis Rating-Plattform um eine neue Ebene von Erkenntnissen und Instrumenten, um die Messung und Reduzierung von Co2- und Treibhausgasemissionen in der Lieferkette voranzutreiben. Die Einführung startete im Juli 2021 mit mehr als 3.500 Carbon Scorecards, die bis zum Jahresende fertiggestellt und im Netzwerk geteilt wurden, und das Tempo beschleunigt sich. 

● Private Equity: Eine wachsende Zahl von Private-Equity-Firmen nutzt jetzt EcoVadis Ratings für potenzielle und aktuelle Portfoliounternehmen, um die ESG-Wertschöpfung bei der Kapitalbeschaffung, bei Investitionsentscheidungen, bei der Leistung der Portfoliounternehmen und bei der Steigerung der Bewertungen beim Ausstieg zu verbessern.

„Unsere Kunden im gesamten Netzwerk haben enorme Anstrengungen unternommen, um diese Ergebnisse zu erzielen", so Thaler weiter. „Wir freuen uns darauf, in diesem Jahr einige wichtige Plattform- und Berichterstattungserweiterungen einzuführen, die es ihnen ermöglichen werden, Wirkungskennzahlen, wie die in diesem Bericht aufgeführten, auf Unternehmens- und Branchenebene zu analysieren und zu überwachen."

Weitere Informationen darüber, wie EcoVadis dazu beiträgt, ein besseres Verständnis der Auswirkungen in seinem Netzwerk zu fördern, finden Sie im zweiten jährlichen EcoVadis Network Impact Report hier.

 

Über EcoVadis

EcoVadis ist der weltweit zuverlässigste Anbieter von Nachhaltigkeitsbewertungen für Unternehmen. Globale Lieferketten, Finanzinstitute und öffentliche Organisationen arbeiten mit EcoVadis, um die Nachhaltigkeitsleistung ihrer Geschäfts- und Handelspartner zu überwachen und zu verbessern. Die evidenzbasierten Bewertungen von EcoVadis, die auf einer leistungsstarken Technologieplattform basieren, werden von einem globalen Expert*innenteam validiert und sind an mehr als 200 Branchenkategorien, 160 Länder und Unternehmen jeder Größe angepasst. Die umsetzbaren Scorecards bieten Benchmarks, Einblicke und eine Anleitung zur Verbesserung von ökologischen, sozialen und ethischen Praktiken. Branchenführer wie Amazon, Johnson & Johnson, L'Oréal, Unilever, LVMH, Salesforce, Bridgestone, BASF und die ING Group gehören zu den 85.000 Unternehmen, die mit EcoVadis zusammenarbeiten, um die Widerstandsfähigkeit, das nachhaltige Wachstum und den positiven Impact weltweit zu fördern. Erfahren Sie mehr auf ecovadis.com, Twitter oder LinkedIn.

Presseanfragen

Pia Pinkawa

i.A. für EcoVadis

presse_dach@ecovadis.com

Über den Autor

DE EcoVadis DE

EcoVadis ist der weltweit zuverlässigste Anbieter von Nachhaltigkeitsratings und intelligenten, kollaborativen Tools zur Leistungssteigerung für globale Lieferketten. EcoVadis‘ einfach zu handhabende und umsetzbare Nachhaltigkeits-Scorecards, die von einer leistungsstarken Technologieplattform und einem globalen Team von CSR-Experten unterstützt werden, bieten detaillierte Einblicke in ökologische, soziale und ethische Risiken in 200 Einkaufskategorien und 160 Ländern. Branchenführer wie Johnson & Johnson, Verizon, L’Oréal, Subway, Nestlé, Salesforce, Michelin und BASF gehören zu den mehr als 75.000 Unternehmen im EcoVadis-Netzwerk, die alle mit einer einzigen Methodik arbeiten, um Nachhaltigkeitsleistungen zu bewerten, die Zusammenarbeit und den Schutz ihrer Marken zu verbessern und Innovation zu fördern.

Auf Twitter folgen Bei LinkedIn folgen Website besuchen Mehr Inhalte von {{noun}}
Vorheriger Artikel
Nachhaltige Beschaffung – mehr Schein als Sein?
Nachhaltige Beschaffung – mehr Schein als Sein?

Mit dem Lieferkettengesetz ist Nachhaltigkeit in der Beschaffung für Unternehmen verpflichtend geworden. Ob...

Nächster Artikel
EcoVadis gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022
EcoVadis gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022

EcoVadis erhält den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 als Unternehmen für seinen vorbildhaften Beitrag zu...